top of page

Lebe deine Lust: Hörst du die Stimme deines Körpers?

Aktualisiert: 5. Okt. 2023



Ein Leben voller Leidenschaft


Hast du dich jemals gefragt, wie es wäre, wenn du jeden Tag voller Leidenschaft und Lust leben würdest? Wenn du jeden Morgen mit einem Gefühl von Sinnlichkeit und Verbindung zu deinem eigenen Körper aufwachst? Für viele von uns scheint dies ein ferner Traum zu sein, doch ich glaube, wenn wir uns erstmal auf den Weg begeben, ist es Schritt für Schritt mehr möglich.


Bali: Eine Reise zurück zu mir


Während meiner Zeit in Bali habe ich nicht nur die Schönheit der Insel entdeckt, sondern auch die Tiefe meiner eigenen Sinnlichkeit. Ein Tantra Retreat, an dem ich teilgenommen habe, war ein echtes Erlebnis für mich. Es hat mir gezeigt, dass Lust nicht nur auf körperlicher Ebene existiert, sondern auch auf geistiger und seelischer Ebene.

Die Lehren des Tantra


Tantra lehrt uns, dass wir, um wahre Lust zu erleben, alle Aspekte unseres Seins umarmen dürfen. Das bedeutet, dass wir lernen dürfen, sowohl die Höhen als auch die Tiefen unseres emotionalen Spektrums zu akzeptieren. Jedes Gefühl, ob Freude, Trauer, Wut oder Lust, hat seinen Platz in unserem Leben und trägt zur Gestaltung unseres individuellen Erlebens bei.

Welche Masken trägst du?


Doch in unserer modernen Gesellschaft haben viele von uns gelernt, bestimmte Gefühle zu unterdrücken. Wir verstecken unsere wahren Emotionen hinter Masken und versuchen, immer stark und unverwundbar zu erscheinen. Doch indem wir dies tun, schneiden wir uns auch von der vollen Bandbreite unserer Lust ab.

Scham überwinden


Scham ist ein weiteres Gefühl, das viele von uns daran hindert, ihre wahre Lust zu leben. Überzeugungen und Stereotypen, die uns von klein auf beigebracht wurden, können uns davon abhalten, uns selbst und unsere Wünsche vollständig zu akzeptieren und können sogar Ursachen für Lustlosigkeit bei Frauen sein. Doch um wahre Freiheit und Lust zu erleben, dürfen wir diese Scham Stück für Stück überwinden und lernen, uns selbst weniger zu verurteilen.

Verbindung zur Lust


Wie können wir uns also mehr mit unserer Lust verbinden? Der Schlüssel liegt in der Verbindung zu unserem eigenen Körper. Durch achtsame Praktiken wie Meditation, Yoga und bewusstes Atmen können wir lernen, in den gegenwärtigen Moment einzutauchen und dadurch unseren Körper viel mehr spüren.

Du darfst dir Zeit nehmen


Es ist nicht immer einfach, sich auf diese Reise der Selbstentdeckung zu begeben. In einer Welt, die oft von Oberflächlichkeit und Schnelllebigkeit geprägt ist, kann es eine Herausforderung sein, sich Zeit für sich selbst zu nehmen und in die Tiefe seiner eigenen Gefühle und Wünsche einzutauchen. Doch es lohnt sich.

Momente der Stille


Beginne damit, dir täglich Momente der Stille zu gönnen. Ob durch Meditation, einen Spaziergang in der Natur oder einfach nur ein paar Minuten der Ruhe – nutze diese Zeit, um in dich hineinzuhorchen und zu spüren, was in dir vorgeht.

Vertraust du deinem Körper?


Lerne, deinem Körper zuzuhören und ihm zu vertrauen. Er ist ein wunderbares Instrument, das dir zeigt, was du brauchst und wonach du dich sehnst.


Wenn du lernen möchtest, die Stimme deines Körpers besser hören zu können, dann ist mein Lustbewusst Workshop für dich. Alle Infos findest du hier.


Dir ist ein Einzelsetting lieber? Ich unterstütze dich gerne in einer Sexualberatung für Frauen dabei, dich wieder mehr mit deinem Körper zu verbinden.

6 Ansichten

Comments


bottom of page